Das Labyrinth

Es übt eine Faszination und Anziehungskraft aus.

Im Gehen des Labyrinthes spüren wir dem eigenen Lebensweg nach, bei dem es manche Kehrtwende gibt und auf dem wir mal mehr, mal weniger nah dran sind, am Erreichen unserer Ziele.

Das Gehen zu Mitte. Es beruhigt und führt mich auch innerlich zur Mitte.

Wenn Sie gerne durch unser Labyrinth in Helfta gehen, dann ist das folgende Video für Sie gemacht.

Da Sie nun nicht vor Ort sein können, haben wir in dem kurzen Clip einige Bilder aus dem Labyrinth für Sie zusammengestellt.

Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie den Gang zur Mitte. Schließen Sie dort angekommen die Augen und sprechen Sie mit DEM, der Sie dort - in Ihrer Mitte - immer schon erwartet.


Bilder und Töne aus dem Labyrinth, die am 26.4.20 aufgenommen wurden:

Osterspaziergang


Bilder und Töne, die bei einem Spaziergang am Ostermorgen aufgenommen wurden:

Kreuzweg

Wirklich lesenswert sind die diesjährigen Kreuzwegbetrachtung mit Papst Franziskus (Kreuzweg 2020). Die Texte wurden von Personen in und um ein Gefängnis verfasst. Damit Sie zu jeder Station neben dem Text auch ein Bild betrachten können, haben wir den Kreuzweg unserer Kirche für Sie online gestellt. Pausieren Sie das Video einfach bei jeder Station, um den jeweiligen Text zu lesen.


Die Kreuzwegstationen in der Klosterkirche St. Marien zu Helfta:


Wir wünschen gesegnete Kartage!

Wachet mit mir

Die Nacht, in der Er verraten wurde.
In der Er seine Jünger bat, mit ihm zu wachen und zu beten.
Auch wir wollen in dieser Nacht beten:

für alle, die leiden
für alle, die Angst haben
für alle, die in nächsten Tagen sterben werden.


Lassen Sie sich zum Gebet inspirieren von Aufnahmen aus unserer Gertrudkapelle: